†Ù„…杶+e{86‹EąéĘțŰ­•ïáy§[ĄÜ›Ê%ąŒ!ŠŚœz{^źxӃhŽZ.ßጜžŚ«†·žŚ«ž§ÇśžŚ«ęșËűmš Nachrichten der Hilfen - Hilfennachrichten

News und Informationen Deutschland

Ein weiterer WordPress-Blog

Nachrichten der Hilfen - Hilfennachrichten





image 489877 thumbsmall bqny Hilfen aus Rettungsfonds EFSF: Steuerzahler haften mit 86 Milliarden EuroWie teuer die Euro-Krise insgesamt wird, steht noch lange nicht fest. Das Bundesfinanzministerium hat allerdings ausgerechnet, mit welcher Summe die deutschen Steuerzahler fĂŒr ausgezahlte Hilfskredite aus dem Rettungsfonds EFSF bereits haften: Es sind mindestens 86 Milliarden Euro.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 506766 thumbsmall fpkp Geld fĂŒr Flutopfer: Jetzt wird um die Hilfen gefeilschtDie Flut-Katastrophe ist noch lange nicht vorbei, aber die SchĂ€den sind schon jetzt gigantisch. Wer wird dafĂŒr aufkommen? In den betroffenen LĂ€ndern hofft man auf den Bund, doch Kanzlerin Merkel will sich noch nicht festlegen. Dagegen drĂ€ngt die FDP auf rasche Hilfen.
SPIEGEL ONLINE – Politik

image 475328 videothumbassetcolumn yrgx Zypern sucht Plan B: Mögliche Hilfen aus Russland oder von der Kirche?Nach dem Nein des zyprischen Parlaments zur Abgabe fĂŒr Sparer bemĂŒht sich die Regierung nun weiter um einen Ausweg aus der Krise, sagte ein Regierungssprecher am Mittwochmorgen in Nikosia. Dabei werden auch finanziellen Hilfen aus Russland oder von der Kirche in ErwĂ€gung gezogen.
SPIEGEL ONLINE – Video

Das Hilfspaket fĂŒr Griechenland ist beschlossen: Auch ohne die UnterstĂŒtzung von SPD und GrĂŒnen hĂ€tte die Koalition eine Mehrheit fĂŒr die Milliarden-Hilfen gehabt. Nur um die StabilitĂ€t der FDP muss sich Merkel sorgen.
FTD.de – Politik Deutschland

image 424489 videothumbassetcolumn zkae Griechenland: Euro Gruppe verschiebt Entscheidung ĂŒber HilfenDie Euro-Gruppe hat die Entscheidung ĂŒber die nĂ€chste Hilfstranche an Griechenland aufgeschoben. Die Finanzminister wĂŒrden ihre Beratungen darĂŒber am 20. November fortsetzen
SPIEGEL ONLINE – Video

image 424489 videothumbassetcolumn zkae Griechenland: Euro Gruppe verschiebt Entscheidung ĂŒber HilfenDie Euro-Gruppe hat die Entscheidung ĂŒber die nĂ€chste Hilfstranche an Griechenland aufgeschoben. Die Finanzminister wĂŒrden ihre Beratungen darĂŒber am 20. November fortsetzen
SPIEGEL ONLINE – Video

Offiziell sperrt sich das hochverschuldete Spanien bislang dagegen, unter den Euro-Rettungsschirm zu flĂŒchten. Hinter den Kulissen verhandeln BrĂŒssel und Madrid lĂ€ngst ĂŒber die Details eines Hilfsprogramms. Schon kommende Woche könnte der Reformplan stehen – damit die EZB unbegrenzt Staatsanleihen des Landes kaufen kann.
FTD.de – Politik: Nachrichten aus Deutschland, Europa und der Welt

image 361671 thumbsmall oklh Bedingung fĂŒr Hilfen: Spanien kĂŒndigt neues Reformprogramm anMit einem neuen Reformprogramm will Spanien die Voraussetzungen fĂŒr weitere Euro-Hilfen schaffen. Es gehe nicht um zusĂ€tzliche KĂŒrzungen, betonte der spanische Finanzminister. Vielmehr sollen bereits getroffene Vereinbarungen zum Schuldenabbau erfĂŒllt werden.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 239932 thumbsmall tcjf Umstrittene Hilfen: EZB Direktor Asmussen verteidigt AnleihekĂ€ufeRĂŒckendeckung fĂŒr die Politik von EZB-PrĂ€sident Mario Draghi: Der Direktor der EuropĂ€ischen Zentralbank, Jörg Asmussen, hat sich fĂŒr die umstrittenen KĂ€ufe von Staatsanleihen durch die Notenbank ausgesprochen. Damit positioniert sich der Deutsche klar gegen Bundesbank-Chef Jens Weidmann.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

Spanien muss womöglich bald ganz unter den europĂ€ischen Rettungsschirm schlĂŒpfen. Das deutete die Madrider BĂŒrgermeisterin an. Ein neuer Hilfsantrag scheine “unausweichlich”, sagte die Top-Politikerin. Die Banken des Landes sitzen mittlerweile auf faulen Krediten in Rekordhöhe.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 380711 thumbsmall vyho Kauf von Staatsanleihen: Euro Gruppe erwĂ€gt neue Hilfen fĂŒr SpanienDie spanische Regierung hat immer grĂ¶ĂŸere Probleme, sich Geld zu beschaffen – trotz des 100-Milliarden-Pakets fĂŒr die Banken des Landes. Nun berĂ€t die Euro-Gruppe ĂŒber ein neues Hilfsmittel: den direkten Kauf von Staatsanleihen durch den Rettungsfonds EFSF.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 378630 thumbsmall wjrb Kampf gegen Bankenkrise: Euro Gruppe billigt Hilfen fĂŒr SpanienDie Finanzminister der Euro-LĂ€nder haben das Rettungspaket fĂŒr Spaniens Banken gebilligt. Bis zu 100 Millionen Euro werden bereitgestellt. Anleger sind dennoch besorgt: RisikoprĂ€mien fĂŒr spanische Anleihen stiegen auf Rekordniveau. Zehntausende protestierten gegen den Sparplan der Regierung.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 379181 thumbsmall kesy Reformstau: Bundesregierung will Griechenland neue Hilfen verweigernBerlin verliert die Geduld mit Griechenland: Bundeskanzlerin Merkel will Athen offenbar keine weiteren Finanzspritzen gewĂ€hren. Laut einem Zeitungsbericht gilt es in Regierungskreisen als undenkbar, den Bundestag um Zustimmung fĂŒr ein drittes Rettungspaket zu bitten. Auch Finanzminister SchĂ€uble zeigt sich hart.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 355582 thumbsmall qwgr Hilfen fĂŒr Banken: EU Kommission vertröstet SpanienNach der Euphorie ĂŒber den EU-Gipfel holt Spanien die RealitĂ€t ein. Das Land kann nicht mit Blitz-Hilfen fĂŒr seine maroden Banken rechnen. Denn die EU-Kommission will sich bei der Ausarbeitung der Bankenaufsicht Zeit lassen.
SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

euro538~ v mittel16x9 Zypern beantragt Hilfen aus EU Rettungsschirm



Das hoch verschuldete Zypern stellt einen Antrag auf EU-Hilfen. Das teilte die Regierung in einer ErklĂ€rung mit. Das Land galt schon seit einiger Zeit als Kandidat fĂŒr den Euro-Rettungsschirm. Die Banken des Landes sind eng mit den griechischen GeldhĂ€usern verwoben. Bei den Ratingagenturen haben Zyperns Anleihen Ramsch-Status. [mehr]

  • Auch fĂŒr Fitch sind Zyperns Anleihen nur noch Ramsch
  • Spanien beantragt Milliarden fĂŒr seine Banken
  • Auch Zypern braucht möglicherweise Euro-Hilfen (04.06.2012)
  • Zypern beschließt hartes Sparprogramm (02.12.2011)
  • Überblick: Wie kreditwĂŒrdig sind welche Staaten?

Meldung bei mobil.tagesschau.de lesen

tagesschau.de – Die Nachrichten der ARD

image 361671 thumbsmall oklh Banken Kapitalspritze: Europa zwingt Spanien Hilfen aufDie Nachricht ĂŒber die mögliche 100-Milliarden-Kapitalspritze fĂŒr Spaniens Banken geht vor allem an die FinanzmĂ€rkte: Seht her – Europa hilft sich selbst, Wetten gegen Banken oder ganze LĂ€nder werden scheitern! Dabei sind die Risse innerhalb der Euro-Zone unĂŒbersehbar.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 359823 thumbsmall nqrm Mariano Rajoy: Spaniens Regierungschef fordert mehr Hilfen fĂŒr KrisenstaatenDie Schuldenlast droht Spanien zu erdrĂŒcken, nun nimmt MinisterprĂ€sident Rajoy die Euro-Partner in die Pflicht. Es brauche ein klares Bekenntnis der LĂ€nder zu ihrer GemeinschaftswĂ€hrung, sagte Rajoy – und brachte auch die umstrittenen Euro-Bonds wieder ins GesprĂ€ch.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

Europa hat genug getan, jetzt sind die anderen dran: Bundesfinanzminister Wolfgang SchĂ€uble sieht den Internationalen WĂ€hrungsfonds am Zug. TatsĂ€chlich verdichten sich die Anzeichen, dass die IWF-Krisenkasse um 400 Milliarden Dollar aufgestockt wird – mindestens.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

Das notleidende Portugal bekommt frisches Geld: Der Internationale WĂ€hrungsfonds hat die Auszahlung von 5,2 Milliarden Euro aus dem Rettungsprogramm genehmigt. Das Land mache Fortschritte bei seinen Haushaltsreformen.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

Aus und vorbei: Die Finanzierung von Auffanggesellschaften fĂŒr 11.000 Schlecker-Angestellte ist gescheitert. Auf Druck der FDP will Bayern nicht dafĂŒr bĂŒrgen, Baden-WĂŒrttemberg legt kein Geld drauf. Schon kommenden Montag droht den VerkĂ€uferinnen der Jobverlust.
SPIEGEL ONLINE

Im Schlecker-Poker verhĂ€rten sich die Fronten: Bayerns FDP-Wirtschaftsminister Zeil will einem Kompromiss partout nicht zustimmen, der eine Auffanglösung fĂŒr rund 11.000 BeschĂ€ftigte ermöglicht. Geplante Hilfen fĂŒr die Angestellten des insolventen Konzerns drohen zu scheitern.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

Im Schlecker-Poker verhĂ€rten sich die Fronten: Bayerns FDP-Wirtschaftsminister Zeil will einem Kompromiss partout nicht zustimmen, der eine Auffanglösung fĂŒr rund 11.000 BeschĂ€ftigte ermöglicht. Geplante Hilfen fĂŒr die Angestellten des insolventen Konzerns drohen zu scheitern.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

image 314352 videothumbassetcolumn ccus Video von Geheimabsprache: SchĂ€uble sagt mehr Hilfen fĂŒr Portugal zuEin im Internet kursierendes Video einer informellen Absprache zeigt: Finanzminister Wolfgang SchĂ€uble ist offenbar bereit, das Rettungspaket fĂŒr Portugal auszudehnen.
SPIEGEL ONLINE – Video

2,w=120.bild Troika braucht mehr Zeit   EU sagt NEIN zu schnellen Hilfen fĂŒr Athen Die BuchprĂŒfer von EU, EZB und IWF brauchen mehr Zeit. Die EU hat den Griechen fĂŒr schnelle Hilfe eine Absage erteilt. Rösler plant schon die Insolvenz.
Foto: dapd
mf Troika braucht mehr Zeit   EU sagt NEIN zu schnellen Hilfen fĂŒr Athen

a2 Troika braucht mehr Zeit   EU sagt NEIN zu schnellen Hilfen fĂŒr Athen
BILD Politik

Baden-WĂŒrttembergs Agrarminister Alexander Bonde (GrĂŒne) drĂ€ngt auf eine schnelle EntschĂ€digung der GemĂŒsebauern wegen der EHEC-Krise. Er erwarte von
mf 09. Juni 2011, 11:40 Uhr   Bonde fordert schnelle Auszahlung der Hilfen fĂŒr Bauern

a2 09. Juni 2011, 11:40 Uhr   Bonde fordert schnelle Auszahlung der Hilfen fĂŒr Bauern
BILD.de Stuttgart

image 196299 thumbsmall zunp Schuldenkrise: Irland bittet EZB um weitere Hilfen fĂŒr BankenIn der irischen Bankenkrise ist keine Entwarnung in Sicht. Die Regierung in Dublin hat die EuropĂ€ische Zentralbank um weitere Geldspritzen fĂŒr angeschlagene GeldhĂ€user gebeten.
SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft





MĂ€rz 2015
M D M D F S S
« Jul    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031